Das Gesundheits-, Reha-,
Fitnesszentrum im SC Grün-Weiß
  • Christi Himmelfahrt
    Sonderöffnungszeiten: 9-16 Uhr

Rehasport


  • Was ist eigentlich „Rehasport“ ?

    Rehabilitationssport stellt eine ergänzende Maßnahme zur medizinischen Rehabilitation dar. Er unterscheidet sich vom allgemeinen Sport dadurch, dass er ärztlich verordnet wird, in diagnoseorientierten Gruppen mit dafür speziell ausgebildeten Übungsleitern stattfindet und nur für einen beschränkten Zeitraum durchgeführt wird. Die Kosten werden von den Krankenkassen, Berufsgenossenschaften oder der Rentenversicherung übernommen.
    Rehasport ist auf Personen ausgerichtet, die aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigungen nicht in vollem Umfang Sport treiben können. Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg. Rehabilitationssport wirkt mit den Mitteln des Sports und sportlich ausgerichteter Spiele ganzheitlich auf den Menschen mit dem Ziel Ausdauer und Kraft zu stärken, Koordination und Flexibilität zu verbessern, das Selbstbewußtsein zu stärken und Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten.
    Darüberhinaus ist es Anspruch des Rehasports die eigene Verantwortlichkeit des Menschen für seine Gesundheit zu stärken und ihn zum langfristigen, selbstständigen und eigenverantwortlichen Sporttreiben zu motivieren.

    Der Umfang des Rehabilitationssports beträgt im Regelfall 50 Übungseinheiten á 45-60 Minuten, die in einem Zeitraum von höchstens 18 Monaten in Anspruch genommen werden können. Bei schweren Beeinträchtigungen kann der Leistungsumfang 120 Übungseinheiten betragen, die innerhalb von 36 Monaten genutzt werden können.

  • Was muss ich machen um am Rehasport teilnehmen zu können?

    Wenn sich Ihre Ärztin oder Ihr Arzt für eine Verordnung (Muster 56) entschieden hat – also die Teilnahme am Rehasport für medizinisch erforderlich hält, informieren Sie sich bitte bei ihrer Krankenkasse, ob einer Genehmigung ihrer Verordnung nichts im Wege steht. Hat ihre Krankenkassen zugestimmt, melden Sie sich bitte telefonisch bei uns (05251-390 967 0) oder direkt an der Rezeption des mediFits. So können wir Sie hinsichtlich einer für sie geeigneten Rehasportgruppe beraten und eine optimale Betreuung von Beginn an gewährleisten.
    Zur Zeit müssen Sie bei all unseren Rehasportgruppen mit Wartezeit rechnen. Sobald jedoch ein Platz in einer unserer Rehasportgruppen für Sie frei wird, informieren wir Sie darüber. Haben Sie einen Rehasportplatz bekommen, lassen Sie sich nun bitte ihre Verordnung schriftlich von ihrer Krankenkasse genehmigen und bringen diese dann zur 1. Rehasportstunde mit. 

Unsere Rehasportgruppen

  • Schwerpunkt: Rücken­probleme
    (Wirbelsäulen­gymnastik)
    Wirbelsäulengymnastik ist etwas für alle, die unter Verspannungen leiden, Haltungsschwächen haben oder die Rückenmuskulatur gezielt stärken möchten. In den Kursen trainieren Sie alle Muskelgruppen, die für eine gute Körperhaltung entscheidend sind. Generell runden spezielle rückenfreundliche Entspannungsübungen das Programm ab.
  • Schwerpunkt: Nacken­beschwerden
    (HWS)
    Verspannungen der Nacken- und Schultermuskulatur können zu äußerst unangenehmen Schmerzen im gesamten Rückenbereich führen. Durch verschiedene Übungen zur Kräftigung und Mobilisation der Halswirbelsäule ist es möglich die Verspannungen zu lösen, muskuläre Defizite auszugleichen um somit vorhandene Schmerzen zu lindern oder gar zu beseitigen.
  • Schwerpunkt: Hüft- und Kniegelenkserkrankungen
    (Hüft- und Knie-TEP)
    Pro Jahr werden tausende Patienten mit einem neuen Knie- oder Hüftgelenk (TEP) versorgt. Die Erfolge der Operation hängen post-operativ primär von einer adäquaten Rehabilitation ab. Langfristig muss der (ehemalige) Patient geschult werden, um Über- und Unterbelastung zu vermeiden. In diesem Kontext ist es wichtig eine günstige funktionelle Beanspruchung des Knochens sowie eine muskuläre Stabilisierung des operierten Gelenkes zu fördern.
  • Schwerpunkt: COPD / Lungensport
    Vom Lungensport können Menschen mit Lungenkrankheiten wie Asthma, COPD oder auch Lungenfibrose in besonderer Weise profitieren. Die spezielle Bewegungstherapie verbessert zwar nicht die Lungenfunktion, führt aber zu einer besseren Leistungsfähigkeit der Muskulatur, des Bewegungsapparates und des Herz-Kreislauf-Systems. So ermöglicht die Teilnahme in einer Lungensportgruppe den betroffenen Patienten mehr Aktivität im Alltag, mehr soziale Kontakte und somit auch eine höhere Lebensqualität.

Information Gerätetraining

Gerätetraining ist laut Rahmenvereinbarung des Deutschen Behindertensportverbandes seit dem 01.01.2011 nicht mehr Teil des Rehabilitationssports. Wir bieten Ihnen jedoch verschiedene Möglichkeiten, das Gerätetraining separat vom Rehasport zu nutzen.
  • Werden Sie Mitglied im mediFit und trainieren Sie bei freier Zeiteinteilung an 7 Tagen die Woche auf der Trainingsfläche.
    Kosten: 23 € mtl. Guten-Morgen-Tarif / 37,50 € mtl. Standardtarif (einmalige Aufnahmegebühr: 25 € )

  • Nutzen Sie das Gerätetraining, zusätzlich zum Rehasport, einmal pro Woche in einer Zeit Ihrer Wahl innerhalb unserer Öffnungszeiten.
    Kosten: 15 € mtl. (einmalige Aufnahmegebühr: 25 € )

Öffnungszeiten

mediFit

Mo
08:00 - 22:00 Uhr
Di
08:00 - 13:00 Uhr
15:00 - 22:00 Uhr
Mi
08:00 - 22:00 Uhr
Do
08:00 - 13:00 Uhr
15:00 - 22:00 Uhr
Fr
08:00 - 20:00 Uhr
Sa
10:00 - 17:00 Uhr
So
09:00 - 16:00 Uhr

Rezeption

Mo - Do
09:00 - 13:00 Uhr
15:00 - 21:00 Uhr
Fr
09:00 - 13:00 Uhr
15:00 - 18:00 Uhr

Geschäftsstelle

Mo
09:00 - 13:00 Uhr
Di
09:00 - 13:00 Uhr
Mi
13:00 - 18:00 Uhr
Do & Fr
13:00 - 15:00 Uhr
Copyright © SC Grün-Weiß Paderborn.